Lehrveranstaltungen und Prüfungen sollen wieder prioritär in Präsenz stattfinden. Ein breites
Unterstützungsangebot für die Planung und Durchführung der Präsenzlehre, hybrider und
digitaler Lehre bietet das Center for Teaching and Learning. Der Moodle-Newsroom bietet einen
umfangreichen Informationskanal für Lehrende, e.g., Webinare und Sprechstundenkalender zu
didaktischen und technischen Themen (Videokonferenztools) bezüglich digitaler Lehre.

Laufend aktuelle Informationen zum Thema Lehre finden Sie im Intranet.

Unterstützung für u:stream finden sie hier.

Wichtiges zur Präsenzlehre - Update 25.10.2021

  • Die COVID-Regeln für den Unversitätsbetrieb sind zu befolgen. Darüber hinaus ist für alle Laborpraktika das Sicherheitskonzept für den Laborlehrbetrieb im Wintersemester 2021/2022 umzusetzen.
    Für die Einhaltung der
    Hygiene und Verhaltensregeln (EN) ist jede Person selbst verantwortlich. Bei Weigerung haben jedoch die Lehrenden die Einhaltung der Regeln einzufordern. Die Vorgangsweise im Falle von Masken- "Verweigerung" / "Maskenattest" finden sie hier.
  • Um Sicherheit im Präsenzbetrieb zu schaffen, ist für Lehrveranstaltungen und Prüfungen vor Ort ein gültiger 2,5G-Nachweis erforderlich. Dies gilt für Studierende, Lehrende und Mitarbeiter*innen im Lehrbetrieb.
    Konsequenzen/Sanktionen bei Nicht-Einhaltung der 2,5G-Regel von Studierenden sind: kein Einlass, Hausverweis, befristetes Hausverbot. Dies kann bis zu einem befristeten Ausschluss vom Studium aufgrund von „Gefährdung“ führen.
  • Der 2,5G-Check erfolgt am Standort Währingerstraße 38-42 (Fakultäten für Physik und Chemie) beim Gebäudezutritt an den Eingängen Strudlhofgasse 4, Boltzmanngasse 1 und Währingerstraße 42 durch eigens geschultes Personal von 08:00 bis ca. 15:00 Uhr. An kleineren Standorten erfolgt der 2,5G-Check durch das geschulte Personal stichprobenartig. Lehrende können zusätzlich in ihren Lehrveranstaltungen 2,5G-Checks durchführen (nicht verpflichtend, aber sie sind befugt dazu).
  • Die Belegungskapazitäten der Hörsäle unterliegen keinen Einschränkungen mehr. Die maximal verfügbaren, markierten Stitzplätze sowie Angaben zur technischen Ausstattung der Räume finden Sie hier.
  • Aufgrund der derzeitigen Lage können kurzfristige Änderungen der Lehrformate notwendig sein. Bitte halten Sie die Studierenden über u:find informiert und kennzeichen gegebenenfalls notwendige Informationen zu Änderungen immer mit UPDATE und einem Datum.

Wichtiges zum Prüfen - Update 25.10.2021

  • Die Studierenden sind zu einer fristgerechten Anmeldung verpflichtet. Eine Nachmeldung durch das SSC ist nicht möglich! Generell endet bei allen Prüfungen die Anmeldefrist 1 Woche und die Abmeldefrist 3 Werktage vor dem Prüfungstermin um 12 Uhr.
  • Masterprüfungen und Diplomprüfungen finden ab 01.10.2021 wieder mündlich vor-Ort statt. Auf Wunsch kann auch eine mündliche digitale Form via Videokonferenz mit der SPL vereinbart werden. Die COVID bedingten Vorgaben für mündliche Prüfungen vor-Ort (Guidelines oral exams on-site.pdf) sind umzusetzen.
  • Schriftliche Prüfungen vor-Ort:
    • Die COVID bedingten Vorgaben zum schriftlichen Prüfen vor Ort (Guidelines written exams on-site.pdf) sind umzusetzen.
    • Für Präsenzprüfungen sind die Belegungskapazitäten in den Hörsälen nicht mehr eingeschränkt.
    • Für die Durchführung der Präsenzprüfungen gelten die Covid-19 Regeln der Universität Wien. Insbesondere sind die Prüfer*innen/ Prüfungsaufsichtspersonen verpflichtet, die Identität der Studierenden sowie deren 2,5G-Nachweis zu prüfen. Bei Nichtvorlage des 2,5G-Nachweises darf der/die Studierende nicht an der Prüfung teilnehmen. Dies führt zum Abmelden von der Prüfung aus wichtigem Grund.
    • Die FFP2-Masken-Pflicht nur noch in den öffentlich zugänglichen Innenbereichen, nicht mehr während der gesamten Prüfung am Sitzplatz.
    • Um im Fall der Fälle Contact Tracing zu ermöglichen, ist die Verwendung eines Dokumentationsblattes pro Prüfungsraum sowie des Deckblattes (EN), welche eine Sitzplatzdokumention garantiert, verpflichtend.
  • Digitales Prüfen:
    • Die Rahmenbedingungen für digitale Prüfungen wurden gemeinsam mit dem Büro Studienpräses formuliert und sind zur Kenntnis zu nehmen. Insbesondere sind digitale schriftliche Prüfungen über einen eigenen Prüfungsmoodlekurs abzuwickeln (muss über den Prüfungstermin in u:space angelegt werden).
    • Die Vorlagen des Büro Studienpräses (Deckblatt, Dokumentationsblatt, Prüfungsprotokoll) Deutsch/ Englisch sind für schriftliche Prüfungen zu verwenden.
    • Das Prüfungsprotokoll ist für digitale mündliche Prüfungen zu verwenden.
    • Bitte informieren Sie die Studierenden klar in u:space, Moodle, etc. über formale Vorgaben und Erwartungen (Welche Hilfsmittel sind erlaubt und welche nicht; wie ist mir erlaubten Hilfsmitteln umzugehen; wie ist mit Materialien bei Open-BookPrüfungen umzugehen; etc.).
    • Für Prüfungen, die direkt in Moodle als Tests erstellt werden, ist es studienrechtlich möglich und zwecks Minimierung des Aufwandes für die Studierenden während der Prüfung empfohlen, die wesentlichen studienrechtlichen Hinweise (siehe Deckblatt für schriftliche digitale Prüfungen) ebenfalls in Moodle abzubilden. Das Büro Studienpräses bittet darüber hinaus, die Rahmenbedingungen für digitale Prüfungen im Prüfungsmoodlekurs zur Verfügung zu stellen und deren Kenntnisnahme bestätigen zu lassen.
    • Umfangreiche Informationen, Ressourcen und Unterstützung zum digitalen Prüfen finden sie hier.
    • Linksammlung digitales Prüfen (CTL vom 15.12.2020)